LENOS

Prix Méditerranée

Mahi Binebine
Rue du Pardon

Roman

Aus dem Französischen von Christiane Kayser


Hardcover, mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-03925-006-6
Seiten 160
Erscheint 30. September 2020
€ 18.00 / Fr. 22.00

Eine Ode an die Moderne und den Kampf für die Freiheit.
— Afrique Magazine

In der ärmlichen Rue du Pardon in Marrakesch ist Hayat aufgewachsen, die Erzählerin in Mahi Binebines neuestem Roman. Wegen ihrer blonden Haare wird sie verachtet, und auch in ihrer Familie erfährt sie Gewalt. Hayat flüchtet und gewinnt dank Mamita, der grössten orientalischen Tänzerin Marokkos, ein neues Leben. Mamyta ist eine Art Geisha – Sängerin, Tänzerin, Liebhaberin. Eine freie Frau in einer Gesellschaft, in der vieles verboten ist. Sie tanzt an Festen und in den beliebten Kabaretts. Verunglimpft und bewundert zugleich, sind ihre Lieder eine Mischung aus Unanständigem und Heiligem.

Wenn man Mahi Binebine liest, glaubt man, diese stolzen Frauen vor sich tanzen zu sehen, und wird verzaubert.

Pressestimmen

Eine zärtliche und komische Geschichte … Mahi Binebine erweist die­sen freien, starken, liebenswerten Frauen, die Tabus und Verbote brech­en, die schönste Hommage.
— Jeune Afrique