LENOS

Prix Schiller

Alice Rivaz
Wolken in der Hand

Roman

Aus dem Französischen von Markus Hediger; Nachwort von Marianne Ghirelli


Lenos Pocket 29
Paperback
ISBN 978-3-85787-629-5
Seiten 200
Erschienen 1995
€ 9.95 / Fr. 19.00

Ausgaben
Paperback (1995)

Mit ihrem Erstling Wolken in der Hand wurde Alice Rivaz über Nacht zu einer anerkannten Autorin. In dem Roman schildert sie einen Tag im Leben zweier Arbeitskollegen, die beide in die schöne Klavierlehrerin verliebt sind.

Ein Buch über die Schwierigkeiten, sich in der komplexen Wirklichkeit zurechtzufinden. Ein Buch, das geheimnisvoll oszilliert zwischen Realität und Traum und das in der nüchternen Darstellung der Beziehung zwischen Mann und Frau heute noch modern ist.

Ausgezeichnet mit dem Prix Schiller 1942

Pressestimmen

Es gibt Entdeckungen in der Literatur, die zu Leseerlebnissen mit nachhhaltiger Wirkung führen. Alice Rivaz' erster Roman gehört zu diesen seltenen Ereignissen.
— Der Bund
Ein unsentimental-cooler Roman über die unerfüllten Sehnsüchte von unspektakulären Menschen wie du und ich.
— Appenzeller Zeitung