LENOS

Annemarie Schwarzenbach
Das glückliche Tal


LP 216
Paperback (mit 20 Fotos von der Autorin)
ISBN 978-3-85787-816-9
Seiten 183
Erscheint 31. August 2020
€ 14.50 / Fr. 18.00

Ein poetischer Klagegesang über die existentielle Einsamkeit und Fragmentierung des modernen Menschen.
— NZZ am Sonntag

Die Kultautorin verarbeitet in diesem Klassiker die Ereignisse des Sommers 1935, den sie in einem Hochtal des iranischen Elburs-Gebirges verbrachte. Es ist die Geschichte einer Liebe zu einer jungen Türkin, die Geschichte ihrer Drogensucht und die Geschichte ihres Ringens um das eigene Schreiben. Ein Buch voll unstillbarer Sehnsucht, die es unmöglich macht, irgendwo je anzukommen.

Ergänzt wird die Neuauflage durch Originalfotografien von Annemarie Schwarzenbach aus der Region um das Elburs-Gebirge und weiteren Stationen der Reise, darunter auch Aufnahmen von antiken Stätten Syriens, die inzwischen vom IS zerstört wurden.

Pressestimmen

Wie süsse, traumhafte Melodien fliessen ihr die klingenden Namen der Städte und Gärten und Moscheen von den Lippen, so dass wir sie eins werden fühlen mit dem Bild einer Landschaft, die zugleich einsame Wildheit und seidenblaue Lieblichkeit sein muss. Mit einer fast visionären Kraft, mit Worten, die zugleich stark und von zitternder, beschwörender Sanftmut sind, zieht sie uns in dieses seltsame Land, das sie in seinen Bann geschlagen hat.
— Die Weltwoche (Februar 1940)
Das glückliche Tal ist ein poetischer Klagegesang über die existentielle Einsamkeit und Fragmentierung des modernen Menschen, der sich selbst fremd geworden ist.
— NZZ am Sonntag
Annemarie Schwarzenbach beschreibt ihre Empfindungen auf einer Reise zum Kaspischen Meer. Sie erzählt vom bedrohlichen Gurgeln des Flusswassers und von den verzweifelten Luftsprüngen der Forellen, dem Staubgeruch der verbrannten Ebene und dem Schlagen des eigenen Herzens.
— Frankfurter Neue Presse