Annemarie Schwarzenbach: Winter in Vorderasien
Tagebuch einer Reise

Im Herbst 1933 besteigt Annemarie Schwarzenbach den Taurus-Express nach Istanbul. Es ist der Auftakt zu ihrer ersten Reise nach Vorderasien, die sie durch Anatolien, Syrien, den Libanon, Palästina und den Irak nach Persien führen wird. Eine schwindelerregende Strecke über gewaltige Gebirgsketten – noch dazu im Winter.

In einer Sprache, die sich vor allem durch Klarheit und Objektivität auszeichnet, schildert Annemarie Schwarzenbach die Erlebnisse und Eindrücke ihrer Reise und stellt in ihren Aufzeichnungen ihr journalistisches Können unter Beweis.

Wie durch die Linse einer Kamera betrachtet, fängt sie Landschaftsstimmungen ein, entwirft immer wieder neue Bilder, um dem Facettenreichtum der Natur gerecht zu werden. Gleichzeitig protokolliert sie als Zeitzeugin den Einfall der Moderne in die archaisch anmutende Welt Vorderasiens, in der Eisenbahn und traditionelle Karawanenroute noch nebeneinander existieren.

Dank ihrer profunden geschichtlichen Kenntnisse gelingt es ihr, das Vorderasien der Vergangenheit mit dem der Gegenwart zu verknüpfen – und sie stellt Bezüge her, die auch heute ihre Aktualität nicht verloren haben.

 

Pressestimme

»Das Tagebuch ihrer Reise eignet sich für alle, die sich von der orientalischen Welt verzaubern lassen möchten.«

Frankfurter Neue Presse


Mehr Informationen zu Annemarie Schwarzenbach in unserem Autorenverzeichnis.


___


180 Seiten, gebunden, mit Schutzumschlag

€ 14.90, sFr. 22.–

ISBN 978 3 85787 392 8

Lenos Pocket 68

172 Seiten, broschiert

€ 10.70, sFr. 16.–

ISBN 978 3 85787 668 4



» Bestellen


» Zurück