Ahmed Mourad: Vertigo

Thriller aus Kairo

Aus dem Arabischen von Christine Battermann

Achmad, Gesellschaftsfotograf in einem exklusiven Kairoer Hotel, wird Zeuge, wie ein Freund bei einem Attentat auf zwei rivalisierende Geschäftsleute in der Bar Vertigo brutal ermordet wird. Es gelingt ihm, das Geschehen mit der Kamera festzuhalten, bevor er sich unerkannt vom Tatort entfernen kann. Das brisante Material spielt er einer Zeitung zu, deren Chefredakteur eine wichtige Rolle im alles durchdringenden Geflecht aus Korruption, Intrigen und Klientelpolitik spielt. Unversehens verfängt Achmad sich in diesem Netz, das bis in höchste Kreise reicht. Er sieht sich gezwungen unterzutauchen, denn seine skrupellosen Gegner schrecken vor nichts zurück.

Mit Vertigo begründete Ahmed Mourad 2007 das Genre des Politthrillers in Ägypten. Das Buch wurde 2012 als Fernsehserie verfilmt.

 

Pressestimmen

»Ein rasanter, blutiger Thriller, der die gierigen, schäbigen und korrupten Geschäftsleute und Politiker entlarvt, die ihren Reichtum mit der Ausbeutung der Armen machen. Die Story traf einen Nerv in Ägypten, und das Buch wurde zum Bestseller. … Vertigo ist bewusst ein an Hitchcock gemahnender Titel, das Buch ist gespickt mit Anspielungen auf Hollywood.«
The Guardian

»Faszinierend sind für europäische Leser die Einblicke, die Mourad in die Seelenverfassung seiner Generation gibt: Es sind die gut ausgebildeten, aber frustrierten Zwanzig- bis Dreissigjährigen, die sich ein paar Jahre später auf dem Tahrir-Platz versammeln werden, um die Paschas zu stürzen.«

Tobias Gohlis, DIE ZEIT

»Mourad zeichnet in seinem Kairo-Krimi Vertigo ein beeindruckendes Generationenporträt aus dem Ägypten der Gegenwart.«

Alex Rühle, Süddeutsche Zeitung

»Absolut lesenswert«

Ulrich Noller, Westdeutscher Rundfunk

»Ein spannender Politthriller, der Einblicke in die Machtstrukturen und Mentalitäten Ägyptens bietet.«

Tobias Gohlis, Nordwestradio

»Achmad ist ein Society-Fotograf, immer auf der Jagd nach den Reichen und Schönen im sonst armen Ägypten. Als er in einer Bar Augenzeuge eines brutalen Mordes wird, wird er plötzlich selbst zum Gejagten.«
Südwestrundfunk

___

398 Seiten, gebunden, mit Schutzumschlag
€ 22.–, sFr. 29.–
ISBN 978 3 85787 463 5

E-Book

€ 15.99

ISBN 978 3 85787 942 5

Download


» Bestellen

» Zurück

» Home