Sumaya Farhat-Naser: Verwurzelt im Land der Olivenbäume
Eine Palästinenserin im Streit für den Frieden
Herausgegeben von Dorothee Wilhelm, Manuela Reimann und Chudi Bürgi

Sumaya Farhat-Naser ist als Botschafterin der palästinensischen Sache und als Zeugin der bitteren Realität in ihrem besetzten Land längst nicht mehr nur unter Nahostinteressierten bekannt. In ihrer Lebensgeschichte Thymian und Steine schilderte sie 1995 ihren emanzipatorischen Weg im Rahmen einer patriarchalen Gesellschaft, ihren Lernprozess während des Studiums in Deutschland und die Anfänge ihrer Frauen- und Friedensarbeit nach der Heimkehr in das besetzte Palästina.

Ihr zweites Buch Verwurzelt im Land der Olivenbäume ist im Zeichen eskalierender Gewalt und wachsender Perspektivlosigkeit entstanden. Es beschreibt die erdrückenden palästinensischen Erfahrungen im Schatten des sogenannten Friedensprozesses und vermittelt Einblick in die palästinensische Gesellschaft, ihre politischen und sozialen Strukturen sowie in die Probleme ihrer Führung. Es berichtet zudem aus dem Innern der palästinensisch-israelischen Frauen-Friedensarbeit, dokumentiert anspruchsvolle Dialoge und Konfliktgespräche und analysiert die gegenseitigen Geschichtsmythen und ihre Wahrnehmung.

Damit ist der Autorin ein einzigartiges Bild der alltäglichen Mühen um Frieden und Gerechtigkeit gelungen, die kein Medienthema sind, die aber auf nachhaltige Weise jene Netze knüpfen, auf die eine politische und soziale Verständigung dereinst angewiesen sein wird.


Pressestimmen

»Es ist ein Buch über Leiden und über die gewaltige Arbeit, nicht beim Erleiden stehenzubleiben, sondern Selbstbewusstsein, Widerstand und Zuversicht zu schaffen. Es ist politische Dokumentation und politisches Manifest zugleich.«
Freitag

»Ein bewegendes Zeugnis für eine friedliche Lösung des Nahostkonflikts.«
Buchprofile



Mehr Informationen zu Sumaya Farhat-Naser in unserem Autorenverzeichnis.


___

270 Seiten, gebunden, mit Schutzumschlag
sFr. 25.–
ISBN 978 3 85787 326 3

Lenos Pocket 173

250 Seiten, broschiert

€ 12.50, sFr. 16.–

ISBN 978 3 85787 773 5

E-Book

€ 10.99

ISBN 978 3 85787 597 7 (EPUB)

ISBN 978 3 85787 598 4 (Mobipocket)

Download



» Bestellen

» Zurück