Sandrine Fabbri: Noras Mails

Nora liebt die Männer. In Zürich taucht sie ins exjugoslawische Milieu ein, in Paris treibt sie sich in zwielichtigen Bars herum. Ihrer Freundin schickt sie regelmässig Mails, in denen sie von ihrem Leben erzählt, von ausschweifenden Abenden, ihren Liebhabern für eine Nacht, dem tragischen Tod ihres Freundes, des Schriftstellers Guillaume Dustan. Aber Nora beobachtet auch die Gesellschaft, die sie umgibt, sie erlaubt sich spitzzüngige Kommentare und entwirft ein Bild ihrer Welt, die aus dem Tritt geraten ist. Hin- und hergerissen zwischen Selbstironie und Verzweiflung, versucht sie zu überleben und ihrer Angst durch Schreiben, Sex und Wodka zu entkommen.

Sandrine Fabbri, deren aus dem Französischen übersetzter Roman Dieses endlose Schweigen 2011 im Lenos Verlag erschien, schreibt hier erstmals in deutscher Sprache.

 

___

272 Seiten, gebunden, mit Schutzumschlag

mit 9 Schwarzweissfotos
€ 21.50, sFr. 29.–
ISBN 978 3 85787 427 7

E-Book

€ 15.99

ISBN 978 3 85787 559 5 (EPUB)

ISBN 978 3 85787 560 1 (Mobipocket)

Download



» Bestellen

» Zurück

» Home