Guido Bachmann: lebenslänglich

Eine Jugend

 

»Ich bin kein Schweizer.« Mit diesem Satz beginnt Guido Bachmann seinen autobiographischen Bericht, der ein Heranwachsen in der Schweiz von 1940 bis 1959 dokumentiert. Der Sohn eines Schweizer Vaters und einer italienischen Mutter beleuchtet in diesem schnörkellosen Protokoll einer Jugend die Kehrseite der kriegsverschonten Schweiz.

Mit lebenslänglich gibt der Autor nebst dem Einblick in seine persönliche Geschichte und einer bitteren, aber nie verbitterten Zeitkritik auch einen Schlüssel zum präziseren Verständnis seines bisherigen Werks.

 

Pressestimme

»Die Schweiz, der Vater, der Klerus: Sie alle kommen miserabel weg in Guido Bachmanns zorniger Beschreibung seiner Jugend. Dennoch ist dies ein Buch, das nicht von Hass, sondern von Liebe handelt.«

Tages-Anzeiger

 

___

205 Seiten, gebunden, mit Schutzumschlag

sFr. 34.–

ISBN 978 3 85787 262 4

Lenos Pocket 54

205 Seiten, broschiert

€ 9.95, sFr. 18.–

ISBN 978 3 85787 654 7

E-Book

€ 8.49

ISBN 978 3 85787 933 3

Download

» Bestellen